Für eine gründliche Untersuchung des Augenhintergrundes müssen die Augen mit pupillenerweiternden Augentropfen eingetropft werden. Die Wirkung dieser Tropfen hält bis zu 4 Stunden und in dieser Zeit dürfen Sie kein Kraftfahrzeug in Betrieb nehmen. Deshalb kommen Sie bitte nicht selber mit dem Auto falls Ihnen eine Untersuchung des Augenhintergrundes bevorsteht.

Standarduntersuchung

Des vorderen und hinteren Augenabschnittes

Erhebung der Krankengeschichte, Medikamenteneinnahme und Allergien.

Bitte nehmen Sie zu der Erstuntersuchung aktuelle medizinische Befunde, Medikamentenlisten, Brillen bzw. Kontaktlinsen sowie einen eventuellen Allergiepass mit.

Untersuchung der Sehstärke

Sehstärke ScheitelbrechwertmesserZuerst werden Ihre Augen mit dem Autorefraktometer untersucht. Der Autorefraktometer misst die ungefähre Brillenstärke Ihrer Augen, bevor die ärztliche Feinabstimmung der Brillenstärke erfolgt.

Die genaue, ärztliche Bestimmung der Sehstärke erfolgt mit einer Anpassbrille. Hierbei werden Sie gebeten Zahlen oder Buchstaben vorzulesen die Ihnen auf einem Bildschirm präsentiert werden und auch in Lesedistanz vorgehalten werden. Es wird dabei jeweils ein Auge abgedeckt und die nötige Brillenstärke vor das Auge gesetzt. Am Ende wird noch die Sehstärke beider Augen zusammen ermittelt.

Sollten Sie Kontaktlinsen tragen, dann kann eine genaue Brillenbestimmung nur nach einer 3 Tägigen Kontaktlinsen-Karenz durchgeführt werden.

Die Stärke Ihrer mitgebrachten Brillen kann am Scheitelbrechwertmesser vermessen werden.

Augendruckmessung

SpaltlampeDie Augendruckmessung erfolgt in meiner Ordination mittels „Applanationstonometrie“. Hierfür werden die Augen mit lokalanästhetischen Augentropfen eingetropft um sie berührungsunempfindlich zu machen. Danach wird der Augendruck mit einem kleinen Klötzchen an der Spaltlampe gemessen. Die Augendruckmessung gehört bei über 40 jährigen Patienten zur Standarduntersuchung.

Spaltlampenuntersuchung des „vorderen Augenabschnittes“

Die Spaltlampe ist das Untersuchungsgerät des Augenarztes. Mit der Spaltlampe werden die Lider, Tränenwege, Bindehaut, Hornhaut, Regenbogenhaut, Linse und das Kammerwasser mit hoher Vergrößerung untersucht.

Spaltlampenuntersuchung des „hinteren Augenabschnittes“

Auch der Glaskörper und Sehnervenkopf, sowie die Netzhaut, Gefäße und Makula können mit der Spaltlampe und einer weiteren vorgehaltenen Linse untersucht werden. Zur genauen Untersuchung des hinteren Augenabschnittes müssen die Augen jedoch vorher mit pupillenerweiternden Augentropfen eingetropft werden.

Die Wirkung dieser Tropfen setzt erst nach ungefähr 20 Minuten ein und hält für circa 4 Stunden an. In dieser Zeit dürfen Sie kein Kraftfahrzeug lenken und auch keine gefährlichen Maschinen betätigen. Deshalb kommen Sie bitte nicht selber mit dem Auto zur Augenuntersuchung.

Zusätzliche Untersuchungen

Drei-Spiegelglas-Untersuchung

Drei-SpiegelglasDiese Untersuchung wird durchgeführt falls Sie Blitze, Schatten oder schwarze Flecken sehen. Auch bei anderen Erkrankungen (z.B. Zuckerkrankheit, hoher Blutdruck, hohe Kurzsichtigkeit) kann diese Untersuchung notwendig sein. Sie ist eine genaue Untersuchung des ganzen Augenhintergrundes und vor allem der ganzen Netzhaut. Hierfür werden die Augen, wie bei der Spaltlampenuntersuchung des „hinteren Augenabschnittes“, eingetropft. Vor der Untersuchung werden die Augen dann noch mit lokalanästhetischen Augentropfen berührungsunempfindlich gemacht. Die Untersuchung wird dann mit einem Glas durchgeführt, welches direkt auf das Auge aufgesetzt wird. Dieses Glas enthält 3 Spiegel –  daher der Name – mit denen der komplette Augenhintergrund eingesehen werden kann.

Tränenflüssigkeits-Untersuchung (Tränen-Aufriss-Zeit und Schirmer-Test)

Diese Untersuchungen werden durchgeführt wenn ein Ungleichgewicht der Tränenflüssigkeit vermutet wird.

Die Tränen-Aufriss-Zeit wird an der Spaltlampe untersucht nachdem die Augen mit gefärbten lokalanästhetischen Augentropfen berührungsunempfindlich gemacht wurden. An der Spaltlampe wird die Zeit bis zum Aufreißen des Tränenfilms gemessen.

Bei dem Schirmer-Test werden kleine Filterpapierstreifen in das Unterlid eingelegt und für 5 Minuten dort belassen.

Linsen-Bestimmungen (IOL-Master)

IOL MasterMit diesem Gerät werden die Augenlänge und die Krümmung der Hornhaut gemessen. Diese Messungen dienen zur Berechnung der Linsenstärke der Kunstlinse die bei der Katarakt-Operation in das Auge implantiert wird. Die Messung dauert nur ein paar Minuten und muss vor der Katarakt-Operation durchgeführt werden.

Farbsehtest

FarbsehtestDiese Untersuchung wird zur Überprüfung des Farbensehens durchgeführt. Es werden Ihnen bunte Tafeln vorgelegt auf denen Sie ein Muster oder eine Zahl erkennen sollten.

Stereo-Sehtest (Lang-Test)

Zur Überprüfung des räumlichen Sehens wird Ihnen eine Tafel gereicht auf der Sie verschiedene Gegenstände erkennen sollten.

Messung der Hornhautdicke (Pachymetrie)

Bei Verdacht auf ein Glaukom sollte die Dicke der Hornhaut gemessen werden, da die Dicke der Hornhaut einen Einfluss auf die Augendruckmessung haben kann. Vor der Untersuchung werden Ihnen, wie bei der Augendruckmessung, die Augen mit lokalanästhetischen Augentropfen eingetropft um sie berührungsunempfindlich zu machen. Danach wird eine Messsonde auf die Hornhaut aufgesetzt um die Dicke zu messen.

Kammerwinkel-Untersuchung (Gonioskopie)

Bei Verdacht auf ein Glaukom, Gefäßneubildungen im Auge oder bei einem Tumor an der Regenbogenhaut wird diese Untersuchung durchgeführt. Vor der Untersuchung werden Ihnen, wie bei der Augendruckmessung, die Augen mit lokalanästhetischen Augentropfen eingetropft um sie berührungsunempfindlich zu machen. Danach wird ein Glas auf das Auge gesetzt, mit dem man den Kammerwinkel einsehen kann.

Tagesdruckkurve

Bei Verdacht auf ein Glaukom, sollte der Augendruck zu 4 verschiedenen Tageszeiten gemessen werden um den Verlauf des Augendruckes zu dokumentieren.

Spezielle Untersuchungen

Gesichtsfeld-Untersuchung

Bei Verdacht auf ein Glaukom, bei einem Glaukom, oder bei Gesichtsfeldeinschränkungen muss eine Gesichtsfelduntersuchung durchgeführt werden. Diese Untersuchung wird an beiden Augen separat durchgeführt indem immer ein Auge abgedeckt wird. Mit dem anderen Auge schaut man in ein Gerät und muss bei Erkennen eines Lichtpunktes auf einen Knopf drücken. Die Untersuchung kann bis zu 15 Minuten dauern.

HRT-Untersuchung

Diese Untersuchung wird zur genauen Vermessung des Sehnervenkopfes durchgeführt. Während der Messung schaut man mit einem Auge in ein Gerät. Diese Untersuchung ist bei einem Verdacht auf ein Glaukom oder bei einem erwiesenen Glaukom erforderlich. 

Fluoreszenz-Angiographie

Zur genauen Untersuchung der Augengefäße, des Sehnervenkopfes und der Netzhaut wird eine Fluoreszenz-Angiographie (FLA) durchgeführt. Bei dieser Untersuchung wird Ihnen ein Venflon (Nadel) in eine Unterarmvene gesetzt. Über den Venflon wird Ihnen ein fluoreszierender Farbstoff injiziert. Mit einem speziellen Gerät können dann die Gefäße im Auge genau dargestellt werden und die Durchblutung dokumentiert werden. Für diese Untersuchung müssen die Augen vorher mit Pupillen erweiternden Augentropfen eingetropft werden.

OCT-Untersuchung

Zur genauen Untersuchung des Sehnervenkopfes und der Netzhaut – vor allem der Makula – wird eine Optical Coherence Tomography (OCT) durchgeführt. Für diese Untersuchung müssen die Augen meistens mit Pupillen erweiternden Augentropfen eingetropft werden. Danach schaut man mit einem Auge in ein Gerät und es werden die verschiedenen Schichten der Netzhaut damit dargestellt.

Ultraschall

Bei schlechtem oder keinem Einblick in ein Auge, kann man das Innere des Auges mit Ultraschall untersuchen.